verpflichtende SEPA Angaben bei Import ?

Hier können die JVerein-Frischlinge ihre Fragen stellen.

Moderator: heiner

Antworten
MatthiasB
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 21:09
Verein: Verein der Freunde und Förderer der Schillerschule Lu-Oggersheim e.V.
Mitglieder: 150
JVerein-Version: 2.6.3
Betriebssystem: W7 64Bit

verpflichtende SEPA Angaben bei Import ?

Beitrag von MatthiasB »

Hallo,
ich versuche mit V2.6.3 den Import meiner Mitglieder und habe mir im Excel/als CSV die Felder so zusammengebaut, wie sie in der Doku http://www.jverein.de/wiki/index.php?title=Import beschrieben ist.
Die bisherigen Bankdaten habe ich nur mit BLZ und KontoNr.
Der Import lässt mich aber nicht weiter (rote Markierung), bevor nicht die Spalten BIC, IBAN, Mandat_Datum, Mandat_Sequence und Mandat_Version vorhanden sind. Die Spalten habe ich mir hingebastelt (BIC und IBAN leer, die Mandatsdaten mit Eintrittsdatum, FRST und 1), aber dann bricht der Import nach einigen Datensätzen, die alle mit mehreren Fehlern sind, ab.

Wie kann ich den Import mit den alten Kontodaten und wenn möglich eine automatische SEPA-Umstellung hinbekommen ? Ich habe dazu hier im Forum nichts gefunden.

Zusatzfrage: Ich habe separate Datensätze für kostenlose Familienmitglieder. Dafür habe ich eine eigene Beitragsart angelegt. Muss ich dennoch die ganzen Kontoinformationen und Zahlungsart mit angeben ?

Im Voraus vielen Dank für die Unterstützung
Gruß
Matthias

Frederic
Beiträge: 104
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 15:17
JVerein-Version: 2.8.18
Betriebssystem: Win Server 2019

Re: verpflichtende SEPA Angaben bei Import ?

Beitrag von Frederic »

Hallo Matthias,

da hast Du im Prinzip schon alles richtig gemacht. Wenn Bankleitzahl und Kontonummer befüllt sind, sowie IBAN als leere Spalte in der Importdatei steckt, wird beim Import automatisch nach IBAN+BIC konvertiert. Die BIC-Spalte ist wenn ich mich recht erinnere in der Importdatei nicht notwendig.

Wenn der Import erst nach einigen Datensätzen abbricht, stimmt was mit dem Datensatz nicht, bei dem der Abbruch erfolgt. Kontrolliere den doch mal genau, vermutlich sind da in irgendeiner Weise ungültige oder nicht importierbare Daten drin (Feldinhalt zu lang, Datum 31.02.2014, Buchstaben in numerischen Feldern usw.). Im Logfile gibt es vielleicht auch nähere Angaben, wo das Problem liegt.

Im Zweifelsfall machst Du zum Test erst mal eine Importdatei mit einem einzigen Eintrag und versuchst, ob das erfolgreich geladen werden kann.

Du kannst auch gerne ein Logfile oder Beispieldaten hier reinstellen (aber aus Datenschutzgründen Namen, Kontonummern etc. maskieren).

Viele Grüße,
Frederic.

MatthiasB
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 21:09
Verein: Verein der Freunde und Förderer der Schillerschule Lu-Oggersheim e.V.
Mitglieder: 150
JVerein-Version: 2.6.3
Betriebssystem: W7 64Bit

Re: verpflichtende SEPA Angaben bei Import ?

Beitrag von MatthiasB »

Hallo Frederic,
der Tipp mit der kleinen Menge Datensätze hat mir geholfen. Der Import funktioniert für die "normalen" Mitglieder einwandfrei. Vielen Dank :P
Das Problem sind die kostenlosen Familienmitglieder.
Hier habe ich pro Familinemitglied einen sep. Datensatz, eine eigene Beitraggruppe "Familie-Angehöriger" mit der entspr. Beitragsart angelegt, das funktioniert auch.
Allerdings habe ich die Konto/Zahlungsinformationen leer gelassen, dann kommen pro Datensatz 3 Fehler: (natürlich mit dem korrekten Namen)
  • [09.07.2014 20:00:39] Name, Vorname: ungueltige Zahlungsart. Bar wird angenommen.
    [09.07.2014 20:00:39] Name, Vorname: Ungültige Mandatssequence. RCUR wird angenommen.
    [09.07.2014 20:00:39] Name, Vorname: Ungültige Mandatsversion. 1 wird angenommen.
Wenn ich die gleichen Zahlungsinformationen wie das Haupt-Mitglied angebe, funktioniert der Import. Aber ich habe dann immer die Befürchtung, dass ich auch bei den Angehörigen aus Versehen den Beitrag einziehe
Wie kann ich nun (automatisiert!) den Angehörigen mit dem Hauptmitglied verknüpfen ?
Gruß
Matthias

Antworten